Ab nächster Woche fangen wir unsere Probe eine Viertelstunde früher an. Also um 8, d.h. fünf Minuten vorher Notenständer aufbauen und Sitz suchen.
Gesungen haben wir Dieu, den Mittelteil, wo der Sopran zuerst singt, dann Alt, Tenor und Bass einsetzen. Und den Schluss haben wir wiederholt.
Anschließend zum „Entspannen” ein neuer Kanon. Ania hat uns die einzelnen Zeilen vorgetragen und vorgesungen. Anbei, was ich verstanden habe:
 
All die Worte, die ich dir schrieb,
Bis mir schließlich keines mehr blieb,
Umwarben dich mit meiner Liebe sanft, wie Federn im Wind
Und verwehten.
 
Zum Schluss noch ein Einblick in Dofta, Anfang und Schluss.