Thermometer waren da [...] um das Kapellenthermometer zu testen. Und es hat sich gelohnt. Es war warm von Anfang bis Ende. Eingesungen haben wir uns wieder mit der Akkordübung. Wie ich gelernt habe, geht es um eine Dur- und Moll-Terz im Wechsel. Manche Dreier klangen schon recht schön.

Anschließend haben wir drei weitere Takte von Gershwins Love gelernt.

Außerdem haben wir wohl endlich die Synkopen von der Lady begriffen. Eine weitere Einsprechübung hat das erleichtert.

Und zum Schluss sehr schön in Bögen (s. Tenor) das schwedische Stück, dessen Namen mir gerade fehlt und wo ich nicht nachsehen kann, weil mir meine Noten noch fehlen.

Auftritt in Trier wird leider nichts, weil zu wenig Beteiligung.

Freue mich auf morgen,

Dirk