Liebe SängerInnen,
anbei die Zusammenfassung vom vergangenen Montag.
Außerdem hat Sigrid nochmals eine sehr sinnvolle Lanze für die Rolle der Stimmsprecher als organisatorische Unterstützung (nicht bezogen auf das Inhaltliche oder gar Disziplinarische!) gebrochen, die ich teile:
Nachdem wir keinen Vorstand haben, gilt es gerade bei der Eingliederung neuer SängerInnen, diesen kurz zu erklären, wie der Chor funktioniert und sie möglichst sympathisch von weiteren Probenbesuchen zu überzeugen :-)
Folgende Punkte sollten für die Stimmsprecher machbar sein, weshalb ich diese  als Stimmsprecher-Aufgaben gerne verblindlich installieren würde:
  • Ansprache neuer SängerInnen nach ihrem ersten Probenbesuch:
  • Aushändigung und Erläuterung des Chorbriefs (regelmäßige Anwesenheit, Teilnahme am Chorwochende, Zahlung der Chorgebühr, NEU: Stimmproben am 1.Monat eines Monats)
  • Hinweis auf pünktliches Erscheinen
  • Hinweis auf gesellige Chorgewohnheiten (Ivica)
  • Ansprechpartner bei organisatorischen Fragen (Mailverteiler: Frederik / Noten: Jürgen etc.)
  • Aufnahme in den Mailverteiler unter Einbeziehung von Frederik und Hinweis auf Mailinfo bei Abwesenheit (an den Verteiler der eigenen Stimme und die Chorleiterin)
  • Nachfrage bei längerer, unentschuldigter Abwesenheit
  • Organisation von Stimmproben

Können mir die Stimmsprecher (Hartmut und Welly) eine kurze Rückmeldung dazu geben? Und, damit es im Alt bei neuen Sängern nicht untergeht sowie eine Person für die Stimmproben verantwortlich ist, steht tatsächlich noch eine Alt-Stimmsprecherin aus..!

Außerdem kam von einer kleinen Gruppe aus dem Chor noch der Wunsch, altes Repertoire nach interessanten Stücken zu durchforsten, um unseren Markenkern (weltlich, selten zu hören, in jeder Hinsicht abwechslungsreich) zu stärken, was ich sehr befürworte.
Diesen Punkt wird Silke kommenden Montag kurz ansprechen, falls noch weitere Interessierte zu einem Treffen kommen möchten - ich bin auch dabei :-)
Beste Grüße
Ania